Bastelideen für den Herbst

Der Herbst steht vor der Tür und passend dazu haben wir neue Upcycling Ideen für euch. Leicht umzusetzen und auch für Kinder super geeignet. Herbstlich dekorieren mit DIY Ideen für drinnen und draußen. Mit unseren Upcycling Tipps macht ihr aus Altem Neues! Ihr spart dabei nicht nur die Kosten für neues Material, sondern auch Ressourcen und Energie. Aus alten Dosen, Gummistiefeln, Gläsern und noch vielem mehr lassen sich tolle Dekorationen zaubern. Sie sind nicht nur nachhaltig, sondern auch individuell und besonders. 

Dosenlaterne

Es gibt viele verschiedene Traditionen im Herbst. An Halloween um die Häuser ziehen und auf Süßigkeitenjagd gehen oder wie es in meiner Gegend Brauch ist: Kilbesingen. Hier gehen die Kinder von Haus zu Haus und singen verschiedene Kilbelieder, um als Belohnung Süßigkeiten zu ergattern. Da sie in der Dämmerung losziehen, haben sie immer kleine, bunt gestaltete Laternen dabei, die ihnen Licht schenken. Aber egal ob für Halloween, Kilbesingen oder einfach so in den herbstlichen Abendstunden, Laternen dürfen nicht fehlen. Wir haben eine tolle Upcycling Idee für euch, wie ihr aus alten Dosen individuelle Laternen macht.

Material fürs Laterne Basteln

Für die Upcycling-Laterne brauchst du:

  • alte Dose 
  • Acrylfarbe
  • Papier
  • Draht 
  • Stock oder Ast 
  • Hammer und Nägel 
  • Kleber
  • Teelicht 
Material für Laterne basteln

Bastelanleitung für deine Dosenlaterne

Die Dose beliebig bemalen und zusätzliche Details - wie z.B. Flügel für eine Eule oder Fledermaus - auf Papier  aufzeichnen und ausschneiden. Die fertig bemalte Dose trocknen lassen und mit Nägeln in verschiedenen Größen vorsichtig Löcher in die Dose schlagen. Achtet darauf, euch nicht an scharfen Kanten der Dose oder mit Hammer und Nägeln zu verletzen. Am oberen Rand gegenüberliegend zwei Löcher für die Aufhängung machen. Die restlichen Details aufkleben und dann den Draht durch die zwei Löcher am oberen Rand führen und die Enden verdrehen. Als Laternenstab benutzen wir einen einfachen Stock oder Ast. Dafür wickelt ihr ein Stück Draht um das eine Ende und formt eine Schlaufe, in die ihr eure Laterne einhängt. Wickelt nun den Rest des Drahts wieder um den Stock, sodass die Laterne nicht wieder aus der Schlaufe rutscht. Teelicht reinsetzen und eventuell mit einem Tropfen Kleber befestigen, fertig.

Dosenlaterne

DIY Blumentopf

Blumen und Kräuter machen ein Zuhause gleich viel bunter und können dabei noch sehr nützlich sein. Bei vielen Leuten stapeln sich die Tontöpfe in den verschiedensten Varianten im Schrank und haben meistens doch die falsche Größe, Farbe oder schon Bruchstellen. Anstatt den nächsten Blumentopf zu kaufen, probiert unseren Upcycling Tipp aus und macht doch einfach selber einen. Warum alte oder zu kleine Gummistiefel wegschmeißen? Daraus lassen sich einfach und schnell Blumentöpfe machen. Und das Beste dabei ist, dass ihr sie ruhig mal fallen lassen könnt, ohne danach Scherben auffegen zu müssen.

Material für den Blumentopf aus alten Gummistiefeln

Du brauchst nicht viel:
  • alte Gummistiefel 
  • Nagel (spitzer Gegenstand)
  • Blumenerde 
  • deine liebsten Blumen oder Kräuter

Schnell zu deinem Gummistiefel Blumentopf 

Bohre mit einem spitzen Gegenstand oder mit Hammer und Nagel ein paar Löcher in die Sohle des Stiefels, damit das Wasser später abfließen kann. Den Stiefel mit Erde füllen und Samen oder Blumen einsetzen. Fleißig gießen und fertig. 

Gummistiefel Blumentopf

Teelichtglas selbst gestalten

Kerzen gehören zum Herbst und den dunklen Tagen einfach dazu. Sie verbreiten eine gemütliche Stimmung und hüllen den Raum in ein angenehmes Licht. In schönen Gläsern sind sie auf dem Tisch, der Kommode oder dem Fenstersims auch tagsüber eine tolle Dekoration. Verschieden gestaltet, färben sie das Licht in unterschiedlichste Farben und lassen kleine Schatten tanzen. Eine weitere DIY Herbstdeko Idee von uns sind deshalb selbstgemachte Teelichtgläser. Gemüse- und Marmeladengläser eignen sich dazu hervorragend. 

Material für das Teelichtglas DIY

Du benötigst:
  • leere Gemüse- oder Marmeladengläser
  • Blätter 
  • Paketschnur oder Kordel
  • Kleber
  • Teelicht 
Windlicht DIY Material
oder
  • leere Gemüse- oder Marmeladengläser
  • Paketschnur oder Kordel
  • Teelicht 
  • Serviettenkleber
  • herbstliche Servietten
Windlicht mit Serviettentechnik

Zwei Anleitungen für dein selbstgemachtes Teelichtglas

Die Blätter zuerst trocknen, das geht am besten zwischen Zeitungspapier und mit dicken Büchern als Gewichte darauf. Mit dem Kleber kleine Klebepunkte am unteren Glasrand machen und in den noch flüssigen Kleber die Stile bzw. das untere Ende der Blätter drücken. Dann den Kleber trocknen lassen. Mit der Paketschnur das Glas von unten her umwickeln. Etwas Kleber an das Glas und die Schnur machen, damit es besser hält. Paketschnur abschneiden und das Ende verkleben. Teelicht reinsetzen und fertig. 


Oder mit Serviettentechnik gestaltet: Zuerst die Motive aus den Servietten schneiden und die hinteren weißen Schichten der Serviette entfernen. Das Glas mit einer dünnen Schicht Serviettenkleber bestreichen und die Motive nach Wunsch platzieren. Bedenkt, dass je mehr Schichten übereinander liegen, desto weniger Licht durch das Glas kommt. Nochmals eine Schicht Kleber über die Motive auftragen und trocknen lassen. Den oberen Rand mit einer Kordel oder mit Paketschnur verzieren, Teelicht reinsetzen und fertig.
herbstliches Teelichtglas


Upcycling geht ganz einfach!

Melde dich zum Newsletter an, um keine weiteren Upcycling Tipps zu verpassen oder schau in unserem Shop vorbei. Hier findest du verschiedene Produkte aus alten Fahrradschläuchen, Planen und Werbebannern. 

Melde dich zum tjuub Newsletter an und erfahre immer zuerst von neuen Unikaten.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen