Was ist Upcycling?

Upcycling bedeutet Wiederverwertung und Nachhaltigkeit und rettet nicht nur alte Schätze und Materialien vor dem Müll, sondern auch die Umwelt vor weiterer Verschmutzung.

Hast Du Dich auch schonmal gefragt, wo Du mit Deinen ganzen alten Sachen hinsollst? Aus Alt mach Neu! Wir klären Dich in diesem Artikel über den Ursprung von Upcycling auf, wo der Unterschied zu Recycling besteht und geben Dir Upcycling Ideen mit auf den Weg.

Was ist Upcycling?

Was bedeutet Upcycling? Das Wichtigste in Kürze

Upcycling ist ein Wortspiel der englischen Wörter „up“, also „nach oben“, und „recycling“, zu Deutsch „Wiederverwertung“.

Durch Upcycling wird ein Mehrwert geschaffen und die Aufwertung steht also im Vordergrund. Die entstandene Neukreation hat im Idealfall einen höheren Wert als zuvor. Aus vermeintlichen Abfallprodukten oder unnützen Gegenständen werden neue Gebrauchsgegenstände. Aus Kunststoffen werden so beispielsweise neue Verpackungen oder sogar Taschen.

 

Ein bekanntes Beispiel sind auch Euro-Paletten, die normalerweise auf dem Bau genutzt werden. Sicherlich hast Du schonmal Tische oder sogar Betten aus Euro-Paletten gesehen. In großen Städten wie Berlin oder Hamburg sieht man Upcycling Möbel mittlerweile an jeder Ecke und es sind sogar schon ganze Bücher mit entsprechenden Upcycling Ideen und Anleitungen entstanden.

Auch aus alten Kleidungsstücken lassen sich großartige neue Kreationen erschaffen. Wunderschöne Vasen aus alten Flaschen oder Stiftehalter aus altem Holz, es gibt unendlich viele kreative Möglichkeiten aus alt neu zu machen.

Woher kommt Upcycling?

Erstmals verwendet wurde der Begriff „Upcycling“ von den Ingenieur Reiner Pilz das erste Mal. Im Jahre 1994 äußerte dieser sich kritisch gegenüber den Abfallrahmenrichtlinien sowie das Baustoffrecycling in einem Artikel der Zeitschrift „Salvo“. Er beschreibt hier den Begriff des Recyclings als „Downcycling“. Er gab den Anstoß, dass Rohstoffe aufgewertet werden müssen, um ein Produkt von höherem Wert zu erlangen und somit war der Begriff „Upcycling“ geboren. Die Zeit nach der Jahrtausendwende war eine der verschwenderischsten unserer Zeit und somit hat es noch einige Jahre gebraucht, bis der Trend seinen Weg zu uns gefunden hat.

Reiner Pilz ist Inhaber der Pilz GmbH und entwirft und produziert in seinen Unternehmen Einrichtungen für Läden und Privaträume. Er sieht sich in seiner Tätigkeit als Designer und entwirft in Zusammenarbeit mit Architekten sogar große Projekte wie möblierte Wohnräume, welche bezugsfertig sind. Für Pilz spielt bei seinen Arbeiten die Verwendung von schon existierenden und schon genutzten Materialien eine wichtige Rolle und ist damit stets bemüht alte Materialien in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Durch seinen Artikel in der „Salvo“, ist Reiner Pilz zum Vater des Upcycling geworden. Jedoch wusste Pilz zu diesem Zeitpunkt nicht, dass Upcycling in anderen Ländern schon seit langer Zeit existiert und praktiziert wird. Gerade in Ländern der Dritten Welt ist es üblich, dass nicht mehr benötigte Materialien und Rohstoffe aufgewertet werden, um diese somit sinnvoll weiterzunutzen.

1997 erschien ein Buch mit dem Titel „Upcycling-Konzept“ veröffentlicht von Gunter Pauli. Dieses war eine Wiedergabe des Konzepts von Reiner Pilz, und zwar detailgenau. 2002 haben McDonough und Michael Braungart das Buch in ihr Buch „Cradle to Cradle“ eingearbeitet und es in die moderne Welt getragen. Vor allem in den USA feiert dieses Konzept großen Erfolg und klingt auch in vielen weiteren Länder immer mehr Anklang.

Reduce Reuse Recycle by tjuub

Was ist der Unterschied zwischen Upcycling und Recycling?

Wir haben schon deutlich gemacht, dass Upcycling und Recycling unterschiedliche Dinge sind. Dennoch werden diese Begriffe oft vertauscht und durcheinander geworfen.

Beim Recycling werden alte Materialien so aufbereitet, dass sie wiederverwendet werden können. Bei diesem Prozess sinkt allerdings meist die Qualität. Beispielsweise erkennt man das bei Papier. Wenn aus benutztem Papier Altpapier gemacht wird, das ist dieses nicht mehr so glatt und nicht mehr so weiß, wie es ursprünglich mal war. Das Endprodukt von Recycling ist also am Ende nicht nur billiger, sondern auch einfach schlechter.

Upcycling hingegen geht auf den Ansatz zurück, aus nicht mehr nutzbaren Gegenständen etwas Neues zu machen, was einen größeren Wert hat als das Ausgangsmaterial. Das eigentliche Material bleibt bestehen.

Upcycling lässt sich allerdings unter den Begriff Recycling fassen, da auch hierbei aus alten Materialien was Neues entsteht und diese somit wiederverwendet und verwertet werden.

Ist Upcycling sinnvoll?

Bei Upcycling stellt sich häufig die Frage wie sinnvoll und nachhaltig das Ganze denn letztendlich ist.

Upcycling ist besonders dann sinnvoll, wenn Du dadurch Deinen Konsum und die Produktion von Müll vermeiden und verringern kannst. Damit tust Du der Umwelt schon viel Gutes und agierst nachhaltig. Wenn wir immer alles neu kaufen würden, dann wäre das extrem ressourcenintensiv und somit hilft Upcycling nicht nur beim Geld sparen, sondern auch dabei, weniger Ressourcen zu verbrauchen.

Was nicht sinnvoll ist, ist sich neue Männerhemden zu kaufen, um daraus lustige Kissenhüllen zu nähen....das habe ich tatsächlich so in einer Facebook Gruppe gelesen. Und nicht nur einmal.

Du kannst Deine Wohnung neu einrichten oder Dir neue Accessoires anschaffen und gleichzeitig die Umwelt schonen. Gerade in der heutigen Zeit, in der sich die Ressourcen immer mehr dem Ende neigen ist das wichtig.

Dennoch ist Upcycling keineswegs die Lösung all unserer Probleme mit Müll und der Umweltverschmutzung im Allgemeinen. Die tägliche Müllproduktion und der Konsum sind weltweit viel umfangreicher, als man mit Upcycling die Möglichkeit hätte effektiv entgegenzuwirken.

Aber Upcycling ist eine Möglichkeit, um auf die Probleme in der Welt aufmerksam zu machen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen. Die Menschen werden sensibilisiert und übertragen dieses Denken vielleicht auch auf andere Bereiche des Lebens. Denn jede Kleinigkeit hilft am Ende, die Welt ein Stückchen besser und gesünder zu machen.

Upcycling Produkte kaufen

Upcycling Ideen und Upcycling Produkte finden sich unzählig viele. Die Möglichkeiten sind quasi grenzenlos. Doch wo kannst Du Upcycling Produkte kaufen? Woraus solltest Du beim Kauf von Upcycling Produkten achten? Welche Upcycling Shops sind zu empfehlen? Wir klären Dich auf!

Upcycling Shop mit Taschen von tjuub

Upcycling Taschen

Upcycling Taschen sind voll im Trend. Egal, ob für die Freizeit, Sport, Uni oder das Büro – für jeden Anlass findet sich eine Upcycling Tasche. Umhängetasche, Shopper, Kulturbeutel oder Accessoires. Upcycling Taschen gibt es in allen Variationen. Die Tasche kann zum Beispiel aus Fahrradschläuchen, Planen oder sogar Werbebannern bestehen. Upcycling Taschen sehen gut aus, sind nachhaltig und beeindrucken mit höchstem Tragekomfort und zeitlosem Design. Jede Tasche ist ein Unikat und somit etwas ganz Besonderes.

In unserem Upcycling Shop findest Du verschiedenste Upcycling Taschen. Jede tjuub Tasche ist ein Unikat und eine echte Designertaschen für Sie und Ihn.

Upcycling Möbel

Auch Möbel gibt es in den verschiedensten Upcycling Varianten. Die Upcycling Möbel reichen über Regale, Sideboards, Lampen, Tische bis hin zu Kommoden, Dekoration und Stühlen. Den Möglichkeiten sind hierbei keine Grenzen gesetzt und aus Materialien wie Paletten, Holzbalken oder auch alten Türen, Möbelstücken und Glasplatten entstehen neue Upcycling Designermöbel.

Die Auswahl an Upcycling Möbeln ist inzwischen riesig, da solltest Du auf alle Fälle fündig werden. Viele Anbieter fertigen auch Möbel nach Wunsch an. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und auch Du kannst Dich an dem Entstehungsprozess beteiligen.

Zum Beispiel Upcycling Wohnart ist ein toller Upcycling Möbel Laden, der Unikate aus Holz herstellt. Hier findest Du von Möbeln über Lampen alles Mögliche. Die Farben für die Upcycling Ideen werden aus einer geheimen Formel aus Farbresten hergestellt und hier ist wirklich jedes Produkt ein Hingucker!

Upcycling Möbel aus Paletten

Upcycling Schmuck

Eine weitere tolle Upcycling Produktkategorie ist Schmuck! Upcycling Schmuck kann aus verschiedensten Materialien bestehen. So können Ohrringe aus Buntstiften gefertigt werden, Ketten aus Reifenschläuchen oder Ringe aus altem Besteck. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man findet Schmuck aus beinahe allem, was man sich so vorstellen kann. Sogar aus Nespresso Kapseln und Büroklammern entsteht Schmuck.

Bei bribri findest Du beispielsweise Schmuck aus bis zu 150 Jahre altem Silberbesteck. Der Schmuck wird handgefertigt und jedes Stück ist ein Unikat. So entstehen beispielsweise Ketten, Armreife oder auch Ringe aus alten Silberlöffeln, -Gabeln oder auch -Messern.

Upcycling Kleidung

Neben Upcycling Möbeln, Schmuck oder Taschen wird auch Upcycling Kleidung immer beliebter. Nicht nur bei DIY-Liebhabern kommt die Upcycling Kleidung gut an, sondern auch viele bekannte, große Designer bedienen sich der Methode.
Reste von Stoff oder alten Textilien werden verarbeitet und neu zusammengestellt. Aus alten Materialien entstehen so komplett neue Kreationen. Jedes Kleidungsstück ein Unikat und dadurch eben was Besonderes.
2017 ist eine Upcycling Jeans aus Levi’s Denim Hosen kreiert von dem Modelabel Vetements für das 15-fache des ursprünglichen Preises über die Ladentheke gegangen. Upcycling Kleidung ist also nicht nur nachhaltig, sondern kann auch sehr lukrativ sein.

Unser Upcycling Kleidungs-Tipp: Wiederbelebt! Upcycling Mode made in Germany mit Fokus auf einem minimalistischen skandinavischen Kleidungsstil. Upcycling Kleidung die sowohl modisch als auch qualitativ ist.

Upcycling Ideen und Upcycling Tipps

Neben fertigen Upcycling Produkten, kann man auch selbst Upcycling anwenden und aus alten und benutzten Materialien, die man so findet, noch neue Kreationen machen. Wir haben Dir einige Beispiel-Materialien und Upcycling Ideen zusammengetragen. Lass Dich inspirieren und vielleicht kannst Du ja alte Materialien neu aufleben lassen.

Was kann ich aus alten Vorhängen machen

Du hast noch alte Vorhänge im Keller liegen? Daraus kann man was machen!
Die einfachste Methode ist, aus alten Vorhängen einfach neue zu machen. Wenn sie groß und lang genug sind, kann man diese zurechtschneiden und umsäumen. Eine weitere Idee wäre ein Matratzen-Schutz aus alten Vorhängen. So erschaffst Du eine Art Trennwand zwischen Bettwäsche und der Matratze. Wenn Du Nähen kannst, dann versuch Dich doch gerne an einer Stofftasche aus alten Vorhängen. Super praktisch und deine Matratzen halten länger. Das ist gleich doppelt nachhaltig.

Was kann ich aus alter Bettwäsche machen

Aus alter Bettwäsche lässt sich vieles zaubern. Wolltest Du schon immer eine Hängematte im Garten haben? Alte Bettlaken eignen sich perfekt dafür. Im Wohnzimmer kann eine Kinoleinwand aus alten Bettlaken entstehen. Wenn Du Dich mehr ausprobieren willst, dann kannst Du Dich auch an Sitzkissen versuchen. Hierfür ist alte Bettwäsche perfekt. Eine Menge Arbeit, aber das Endergebnis lässt sich sehen.
Bettwäsche aus Baumwolle eigent sich auch super, um daraus Mund-Nasen-Masken zu nähen.

Was kann ich aus alten T-Shirts machen

Kaputte T-Shirts, einfach zu klein geworden oder aus der Mode? Kein Problem, aus alten T-Shirts kannst Du einfach was Neues erschaffen.
Eine simple Upcycling Idee ist aus alten T-Shirts Geschenkband zu machen. Aber auch größere Dinge wie beispielsweise ein Einkaufsnetz lässt sich aus T-Shirts machen. Oder gleich einen ganzen Flickenteppich.

Upcycling Tipp Flickenteppich aus alten T Shirts

Was kann ich aus alten Geschirrhandtüchern machen

Selbst aus Geschirrhandtüchern lässt sich was Neues kreieren. Eine Upcycling Idee wäre hier zum Beispiel ein Brotbeutel oder Gemüsebeutel. Das hilft dir beim plastikfreien Einkauf.

Was kann ich aus einer alten Jeans machen

Alte sind ein tolles Upcycling Produkt und hier lassen sich genügend Upcycling Ideen zu finden. Hast Du schonmal von Jeans Untersetzern gehört, Armbändern aus Jeansresten oder sogar ganze Taschen aus alter Jeans? Das ist alles möglich. Die Upcycling Ideen sind wahre Hingucker und garantiert ein Unikat.

Jeans Upcycling Tasche nähen

Was kann ich aus alten Paletten machen

Die alten Paletten haben wir ja weiter oben schonmal erwähnt. Zu den Platten gibt es auch unzählig viele Upcycling Ideen und es lassen sich echt tolle Möbel und Dekoration daraus fertigen. Ob eine Couchecke, ein Stuhl, Tische oder auch Regale. Aus Euro-Paletten lässt sich so ziemlich alles machen und die Wohnung oder das Haus verschönern.

Was kann ich aus einem alten Glas machen

Glas wird bei Heimwerkern eher selten eingesetzt, da das ein schwer zu bearbeitender Werkstoff ist. Altglas landet in den meisten Haushalten einfach im Altglas Container. Doch auch mit altem Glas lässt sich was anstellen. Upcycling Ideen sind hier beispielsweise LED-Glasleuchten, stylische Weinflaschen-Teelichter oder auch gravierte Gläser. Die Bearbeitung ist wie gesagt aufwendig und nicht so einfach, allerdings ist das ja nicht so schlimm, da es sich ja nur um Altglas und nicht mehr verwendete Gläser handelt.

Upcycling Tipps für alte Gläser

Was kann ich aus einer alten Dose machen

Mit alten Konservendosen lässt sich so einiges anstellen. Wie steht es zum Beispiel um einen Dosen-Organizer für den Schreibtisch oder Dosen-Blumentöpfe? Simple Upcycling Ideen, die so einfach sind, dass es schon wieder genial ist. Also keine alten Dosen mehr wegwerfen, sondern sammeln und was Hübsches draus machen. So kannst Du Deinen Wohnraum kostengünstig und simpel aufhübschen.

Was kann ich aus Kerzenresten machen

Kerzenreste landen immer schnell im Müll. Was machst Du mit den Kerzenresten immer? Wir haben eine Lösung für das Kerzenrest-Problem: Kerzenreste sammeln und einfach eine neue Kerze daraus herstellen. Einfach die Kerzenreste einschmelzen und dann in eine Form gießen. Das kannst Du auch direkt mit der Verwertung von alten Gläsern oder Dosen verbinden und den neuen Kerzenwachs in diese reingießen. Kleiner Tipp: Du kannst den Kerzen auch Duftöle beimengen und so Deine eigenen Duftkerzen herstellen. Hier findest du eine genaue Anleitung.

Upcycling Tipp Kerzen aus Wachsresten

 

Upcycling mit Kindern

Upcycling tut nicht nur der Umwelt gut und lässt alte benutzte Materialien neu aufleben, sondern ist auch eine tolle Beschäftigung und Möglichkeit Dich kreativ auszuleben. Hast Du Kinder? Dann probiere doch auch mal Upcycling mit Deinen Kindern aus. Die freuen sich sicherlich über Neues, basteln gerne und leben sich unglaublich gerne kreativ aus. Hier sind drei Upcycling Ideen für Kinder (und Dich) zum Ausprobieren und Austoben.

Upcycling Ideen mit Kindern

Upcycling mit Kindern – Idee 1: Laternen basteln

Passend zur Herbst- / Weihnachtszeit kannst Du mit Deinen Kindern Laternen aus Milchtüten basteln. Die Laternen sind leicht zu basteln und super schick zum nächsten Laternenumzug oder auch einfach als Deko. Die Kinder werden sich freuen!

Upcycling mit Kindern – Idee 2: Upcycling Rakete aus Flaschen

Für die Upcycling Rakete benötigt man nicht mehr als eine Plastikflasche und übliche Bastelutensilien. Die Flasche kann nach Belieben gestaltet werden und in eine tolle Rakete verwandelt werden. Bastelspaß für die ganze Familie und eine riesen Freude für die Kinder.

Upcycling mit Kindern – Idee 3: Puppenbett aus Pappe

Kinder lieben Puppen und haben zahlreiche Exemplare. Puppen benötigen natürlich auch ein Bett. Du kannst mit Deinen Kindern ein Puppenbett aus einfacher Pappe bauen. Dafür einfach die Pappe zurechtschneiden, bemalen und letztendlich zusammenstecken.

Upcycling mit Kindern – Idee 4: Pflanzenzucht in alten Klopapierrollen

Es ist so schön Kindern die Natur näher zu bringen und ihnen zu zeigen, woher unser Essen kommt. Lasst sie doch mal selber Pflanzen aussäen. Ideal für die Anzucht sind alte Klopapierrollen. So kann man sich das mühsame umtopfen der Setzlinge sparen, sondern sie direkt ins Beet setzen. Denn die Rolle aus Papier zersetzt sich von alleine.

Fazit / Zusammenfassung

Wie Du siehst, ist Upcycling ein toller und wertvoller Trend. Es entstehen beim Upcycling nicht nur tolle neue Kreationen, sondern es wird auch Deine Kreativität gefordert und der Umwelt gleichzeitig was Gutes getan. Immer mehr Menschen möchten Ressourcen schonen und probieren sich an Upcycling. Die Wiederverwertung von gebrauchten Materialien hat nahezu keine Grenzen und kann auch ein Spaß für Deine ganze Familie sein. Von Möbeln über Kleidungsstücke bis hin zu Accessoires - werde kreativ und schau was Du wiederverwerten kannst.

Unser tjuub dog hat das Prinzip Upcycling schon sehr gut verstanden: er nutzt alte Fahrradschläuche sehr gern als Hundebett ;-)

 

Fahrradschlauch Upcycling mit tjuub dog

Möchtest Du immer die neuesten Upcycling Tipps?

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr aus der Upcycling Welt und rund um tjuub!