Kerzen selbst giessen aus Wachsresten

Wir haben eine Upcycling Idee für dich, die einfach und schnell umzusetzen ist: Kerzen selber machen aus Wachsresten. Kerzenlicht macht so eine gemütliche Stimmung, die darf in der dunklen Jahreszeit einfach nicht fehlen.

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um das Kerzenlager mit unserem einfachen Upcycling DIY zu füllen.

Kerze im Glas aus Wachsresten

Ich nutze am liebsten dicke Blockkerzen. Aber es ärgerte mich immer, dass gefühlt ein Viertel der Kerze übrigbleibt. Bis ich entdeckte, dass sich die Wachsreste wunderbar verwerten lassen.

Aus den Kerzenresten kannst du einfach neue Kerzen gießen. Eine großartige Upcycling Idee, um gleichzeitig auch alte Gläser oder alte Dosen wiederzuverwenden.

Ich mache das schon seit Jahren und freue mich jedes Mal über das Ergebnis. Kerzen selbst machen aus Wachsresten geht schnell, ist einfach und umweltfreundlich. Geld sparst du außerdem.

Material

Für die einfache Upcycling Idee brauchst du nur wenig:

Material um Kerzen selber zu machen
  • Wachsreste
  • Alte Gläser oder alte Dosen
  • Kerzendochte (gibt es online oder im Bastelladen)
  • einen Topf
  • Bindfaden, Draht oder Klammer
  • Holzstäbchen
  • 15 Minuten Zeit

 

Kerzenreste in einem Top schmelzen

Los geht's!

    Das Wachs in einen Topf legen und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Wenn im Wachs noch die Plättchen der alten Dochte sind macht das nichts. Du kannst sie mit einer Gabel herausfischen, sobald das Wachs flüssig ist.
    Wie du Topf und Werkzeug reinigst erkläre ich später.

     


    Stelle alte Gläser oder Dosen bereit. Ich stelle sie immer auf Küchenpapier, dann macht es nichts, wenn du beim Gießen der Kerzen kleckerst.

    Gieße die flüssigen Wachsreste in die Behälter, die du ausgewählt hast.

    Kerzendocht in die selbst gegossenen Behälter eintauchen

    Nun tauche den Docht ein. Achte darauf, dass der Docht bis zum Boden das Glases oder der Dose reicht.
    Der Docht würde ohne Befestigung auf den Boden sinken. Da hilft ein Holzstäbchen quer über dem Glas. Fixiere daran den Docht mit Klammern oder Draht oder einem Bindfaden. So hängt er in der richtigen Position bis das Wachs wieder fest ist.

     

    Warte, bis das Wachs abgekühlt ist.

    Das war es schon! So leicht gießt du Kerzen aus Wachsresten.

    Den Topf reinige ich immer so: nach dem letzten Guss wische ich ihn mit einem Küchenpapier gründlich aus. Dann koche ich einmal Wasser darin auf und fertig.

    Extra Upcycling Tipps

    Kerzenreste in verschiedenen Farben kannst Du entweder alle zusammenmischen und dich von der neuen Farbe überraschen lassen. Oder Du schmilzt die farblich passenden Wachsreste zusammen so sehen die Upcycling Kerzen wie aus dem Laden aus.

    Du kannst dem Wachs auch Duftöl beimengen. Gut gegen Mücken wirken Citronella, Zitronengras oder Zitronen-Eukalyptus. Mit einem breiten Docht in einer alten Dose hast du ein wunderbar einfache Upcycling Idee für den Garten: eine selbstgemachte Mückenkerze.

     

    Wie gefällt Dir die Upcycling Idee? Hast Du eine Frage? Schreib uns gerne einen Kommentar.

    Wir freuen uns riesig, wenn Du uns auf Instagram folgst. Dort teilen wir immer wieder Upcycling Tipps und geben Einblicke in die Manufaktur unserer Upcycling Taschen.


    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen