Upcycling Projekt - Basteln mit Dosen

Wir haben wieder tolle Upcycling Ideen für euch zusammengestellt. Bei diesen Upcycling Projekten dreht sich alles um alte Konservendosen, denn aus ihnen lässt sich noch so einiges zaubern. Egal ob praktische Ordnungshelfer, tolle Deko oder ein neues Zuhause für die Bienen. Leere Dosen kann man auf viele verschiedene Arten weiterverwenden. Wir zeigen dir hier ein paar davon.


Upcycling mit Kindern

Die Upcycling Ideen lassen sich wunderbar mit Kindern umsetzen. Sie sind ein toller Zeitvertreib für regnerische Tage oder für einen Kindergeburtstag. Für die Dosen DIYs brauchst du nicht viel und die Bastelideen sind leicht verständlich. Wenn du mit Kindern bastelst, dann achte bei den Dosen und der Arbeit mit ihnen auf scharfe Kanten. Beaufsichtige das Kind/die Kinder während des Bastelns, vor allem, wenn sie mit Nagel und Hammer hantieren.

Insektenhotel bauen

Aus ein paar alten Dosen kannst du ein tolles Insektenhotel machen. Zusammengeklebt und mit Material gefüllt, kannst du einigen Insekten eine Freude über einen Ort zum Nisten machten. Du hast bei der Gestaltung freie Hand und kannst auch bei der Größe variieren.

Upcycling Material

Alles was du für dein Insektenhotel brauchst:

  • leere Konservendosen
  • Füllmaterial (z.B. Holzwolle, Stroh, dünne Zweige, Bambusstäbe oder aus Pappe geformte Rollen)
  • Spezialkleber
  • Hammer & Nagel
  • stabile Schur oder Draht zum aufhängen
  • Schere
  • Schleifpapier
  • zum Gestalten: z.B. Bastschnur, bunte Wolle oder wasserfeste Sprühfarbe

Bienenhaus selber bauen

Zuallererst säubern wird die Dose und entfernen das Etikett. Um sich nicht an den scharfen Kanten am oberen Rand zu verletzten, schleifen wir den Rand mit Schleifpapier etwas ab. Für eine bessere Luftzirkulation schlägst du nun ein paar Löcher mit Hammer und Nagel in den Boden der Dose. Jetzt kommt die kreative Gestaltung an die Reihe. Die Dose (oder auch mehrere) kann bemalt, besprüht oder umwickelt werden, ganz wie du es möchtest. Warte nach dem Gestalten etwas ab, damit die Farbe oder der Kleber gut trocknen kann. In der Zwischenzeit kannst du dein Füllmaterial vorbereiten. Zum Beispiel kannst du die Zweige zurechtschneiden oder aus Pappe eigene kleine hohle Röhrchen zusammenkleben.
Bevor du die Dose füllst solltest du noch eine stabile Schnur durch eines der Löcher im Boden fädeln. Führe es vorne an der Dosenöffnung wieder heraus und binde die beiden Enden zusammen. Du kannst die Schnur auch direkt um die Dose wickeln und festknoten und die Enden später beim Aufhängen als Schlaufe miteinander verknoten. Wenn du ein größeres Insektenhotel bauen möchtest kannst du auch mehrere Dosen mit Spezialkleber aneinander kleben. Achte hierbei aber darauf, dass es stabil und nicht zu schwer wird.
Nun musst du die Dose noch mit dem Füllmaterial füllen und hier darauf achten, dass die komplette Dose ausgefüllt ist, damit das Material nicht wieder herausfällt. An einem geeigneten Platz aufhängen und fertig.

Insektenhotel bauen

Kräutergarten für die Küche

Leere Konservendosen können in der Küche auch weiterhin nützlich sein. Sie eignen sich super als kleine Kräutertöpfe und können dabei noch stylisch eingesetzt werden. Du brauchst nicht viel und du bist schnell fertig. Einfach ein paar leere Dosen aufheben und sobald du die gewünschte Anzahl hast kann es losgehen.

Upcycling Material

Bei diesem Dosen DIY brauchst du nicht viel:

  • leere Konservendosen
  • Holzbrett
  • Hammer & Nagel
  • Erde und Kräuter nach Wahl
  • zum Gestalten: z.B. Sprühfarbe, Acrylfarbe oder Schnur
  • Schleifpapier

Dosen als Kräutertöpfe

Zuerst säubern wir die Dosen und entfernen die Etiketten. Nach dem Reinigen der Dose kannst du mit Schleifpapier den oberen Rand etwas abschleifen. So kannst du Verletzungen vermeiden, da die Kanten nicht mehr so scharf sind. Dann kannst du die Dosen nach Belieben gestalten. Du kannst sie z.B. besprühen, bemalen oder mit einer hübschen Schnur umwickeln. In den Boden ein paar kleine Löcher mit Hammer und Nagel schlagen, um später Staunässe zu vermeiden. Das Holzbrett kannst du auch nach Belieben gestalten, beschriften oder auch nicht. Dann werden die Dosen im gleichen Abstand auf das Holzbrett genagelt/geschraubt. Hierbei ist dir überlassen, ob du die Dosen in einer Reihe oder übereinander an dem Brett befestigen möchtest. Nun musst du die Dosen nur noch mit Erde füllen und deine Kräuter einsetzen oder Samen streuen. Achte beim Gießen aber darauf, dass du es nicht übertreibst, sonst könnte es aus den Dosen tropfen.

Kräutertöpfe Küche

Pflanzen in Dosen oder Ordnungshelfer

Du kannst leere Konservendosen natürlich nicht nur für Kräuter verwenden, sondern auch für andere Pflanzen. Du kannst sie nach Belieben gestalten und als Töpfe oder als Vasen nutzen. Du kannst dir so eine tolle und abgestimmte Sammlung an kleinen Töpfen zusammenstellen. Ähnlich kannst du so auch aus Dosen Ordnungshelfer für den Schreibtisch oder das Bad zaubern.

Upcycling Material

Hierfür benötigst du nicht viel:

  • leere Konservendose
  • zum Gestalten: z.B. Sprühfarbe, Acrylfarbe, Schnur oder Heißkleber
  • Schleifpapier

Konservendosen als Blumentopf // Stiftehalter selber machen

Wir reinigen zuerst die Dose und entfernen das Etikett. Mit dem Schleifpapier kannst du den oberen Rand ein bisschen abschleifen, um so scharfe Kanten zu vermeiden. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Du könntest die Dose mit Farbe besprühen oder sie noch mit Acryl bemalen. Bevor du sie besprühst kannst du z.B. mit Heißkleber Muster auf die Dose machen und trocknen lassen. Durch das hervorgehobene Heißkleber-Muster erhält die Dose eine tolle Gestaltung mit Tiefen. Mit verschiedenfarbigen Schnüren kannst du auch tolle Muster zaubern, indem du die Dose damit umwickelst. Für einen schlichten Look kannst du sie in einer gedeckten Farbe besprühen/ bemalen. Danach kannst du für mehr Details die untere Hälfte mit Bast umwickeln. Dir fallen bestimmt noch viele weitere tolle Möglichkeiten ein, die Dose zu gestalten. Und dann bist du auch schon fertig und kannst die Dose als Übertopf, Vase, Stiftehalter oder sonstigen Ordnungshelfer einsetzen.

Stiftehalter basteln Dose

Melde dich zum tjuub Newsletter an und erfahre immer zuerst von neuen Unikaten.

Windlicht basteln

Ein schönes Windlicht am Abend auf der Terrasse oder dem Balkon macht alles gleich viel gemütlicher. Die Windlichter zaubern dabei eine tolle Stimmung, in der man sich wohlfühlt. Und Windlichter lassen sich ganz einfach und schnell selber machen. Aus alten Gemüsegläsern oder auch aus alten Konservendosen. Auch hier bist du mit der Gestaltung wieder völlig frei.

Upcycling Material

Du benötigst diese Dinge:

  • leere Konservendose
  • Hammer & Nagel
  • Schleifpapier
  • zum Gestalten: z.B. Sprühfarbe oder Acrylfarbe

Windlicht selbst gestalten

Du reinigst zuerst die Dose und entfernst das Etikett. Dann schleifst du mit dem Schleifpapier den oberen Rand etwas ab, damit hier keine Verletzungsgefahr besteht. Dann kannst du die Dose beliebig gestalten. Die bemalte Dose trocknen lassen und mit Nägeln in verschiedenen Größen vorsichtig Löcher in die Dose schlagen. Hier kannst du die Löcher z.B. anhand eines Musters in die Dose schlagen. Achte auch hier darauf, dich nicht an scharfen Kanten der Löcher oder mit Hammer und Nägeln zu verletzen. Bist du mit der Anzahl und Verteilung der Löcher zufrieden setzt du nur noch ein Teelicht hinein.

Laterne basteln

Ähnlich wie die Windlichter, kannst du auch Laternen aus alten Dosen machen. Hier haben wir bereits eine Anleitung im Blogartikel "Bastelideen für den Herbst" für dich parat. Schau doch auch dort noch vorbei.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen